DSM 7 – Undokumentierte Scriptbefehle freischalten

In DSM7 gibt es einige Befehle mehr, als man in der Packaging Workbench sehen kann. Dies Befehle kann man mit einem kleinen Trick freischalten. Man muss eine Variable in der DSM Console unter Manage Infrastructure anlegen (Preview) und diese auf den Wert 1 einstellen.

Weiterlesen

Server 2008 R2 Features und Rollen hinzufügen Script

Ein MS Server Betriebssystem mit DSM 7 auszurollen stellt kaum ein Problem dar. Möchte man allerdings zusätzlich noch Rollen oder gar Features automatisch hinzufügen ist man mit den DSM 7 Bordmitteln, wie z.B. den Post OS Actions doch etwas eingeschränkt.

Das Hinzufügen von Rollen mit Powershell allerdings, welche seit Server 2008 R2 von Haus aus mit installiert wird, stellt hingegen überhaupt kein Problem dar.

Deshalb habe ich ein kleines Programm geschrieben, welches euch eine Übersicht der verschiedenen Rollen und Features des Servers 2008 R2 aufzeigt, aus denen ihr dann eure gewünschte Konfiguration zusammenklicken könnt. (Den Download findet ihr am Ende des Artikels.) Weiterlesen

Removedir

Ab und zu bleibt bei einer Deinstallation, das Verzeichnis der Software in z.b. C:Program Files (x86) bestehen. Wie kann man dieses, am effektivsten löschen?

Zum Enfernen von Verzeichnissen gibt es den Befehl “RemoveDir”. Hierbei muss man jedoch aufpassen, dass das Zielverzeichnis auch tatsächlich leer ist.

Beachten sie daher bitte, dieses Zielverzeichnis vorher per “Delete” vollständig zu leeren. Auch hier muss man aufpassen, da der “Delete”-Befehl standardmäßig nicht geflaggt ist. Tun sie dies, indem sie den Befehl per Hand von “Computer Related” auf “Service Executed” flaggen. Ansonsten bleiben im Verzeichnis alle Dateien bestehen, da ein Standarduser im ProgramFilesDir normalerweise keine Schreibrechte hat. Zusätzlich ein kleiner Tipp: Nutzen sie die Variable %ProgramFilesDir% für alles was in “C:Program Files (x86)” liegt. Damit vermeiden sie unnötige Komplikationen.

Das Script sollte dann wie folgt aussehen(Beispiel):

Delete %ProgramFilesDir%WinRAR*.*

RemoveDir %ProgramFilesDir%WinRAR

Somit werden allgemein alle Dateien im Zielverzeichnis gelöscht und per “RemoveDir” einwandfrei entfernt.

Paket zum Verschieben eines PCs in OU im AD

Wer die Verwaltung und die Gruppenzuweisung seine Softwareverteilung in DSM7 regelt, muss oft auch noch im Active Directory (AD) ran und den Computer in seine entsprechende Organisation Unit (OU) verschieben. Das ist zwar nur ein kleiner Klick, doch dieser kann einem erspart bleiben.

Gehen wir z.B. davon aus, das wir eine Active Directory OU Struktur haben, die unseren Standort angibt und unter diesem danach die Hardware in Computer, Notebooks und Server aufteilt. Bei neuen Computern müssten wir nun erst herausfinden, welchem Hardwaretyp unser neuer Computer entspricht und ihn dann händisch in die entsprechende OU verschieben. Weiterlesen

DSM 7.0.2 – Probleme beim Erstellen von Boot Environments

Als wir neulich bei einem Kunden waren, bei dem wir eine komplett neue Umgebung unter DSM 7.0.2 erstellen sollten, stießen wir auf erhebliche Probleme beim Versuch ein WinPE 3.0 Boot Environment Package hinzuzufügen.

Nach dem Erstellen des WinPE 3.0 Pakets meldet DSM, dass die Ausführung erfolgreich war. Jedoch lief der Kopiervorgang der Dateien viel zu schnell ab, weshalb wir einen Blick ins Projektverzeichnis warfen. Unsere Vermutung bestätigte sich, denn das Verzeichnis war leer.

Weiterlesen

Standardkommentar bei Paketfreigaben

Wenn man als Vorgabe einen standardisierten Text hat, der als Kommentar bei den Paketfreigaben eingefügt werden soll, jedoch keine Lust hat bei jeder Freigabe ein copy and paste oder sogar den Text per Hand einzutippen, kann eingestellt werden, dass der Text (sogar mit Variablen) standardmäßig in dem Kommentarfeld eingefügt wird.

Dazu legt man auf dem Server im Pfad “\MeinServernamedsm$SSIExtern$” eine

.txt-Datei mit dem Namen ReleaseCommentTemplate.txt an. In dieser kann man nun den Standardtext verfassen, der danach immer im Kommentarfeld beim Freigeben eines Pakets eingefügt wird.  Weiterlesen

DSM 7 – Statussymbole der Policy Instanzen

Nun wird es aber wirklich mal Zeit für den ersten DSM Blog-Eintrag. Da kommt es mir doch sehr gelegen, dass heute eine DSM 7 Schulung stattfand, in die ich mich mit hinein setzen durfte.

Die Teilnehmer der Schulung hatten bisher Enteo NetInstall 5.8 im Einsatz und so war die Oberfläche der DSM Console für sie wie für mich (denn ich bin selbst erst seit kurzem NetInstall/DSM Neuling) nahezu absolutes Neuland.

Auf eine Frage, die recht schnell aufkam und von der ich denke, dass sich diese Frage bestimmt viele Neueinsteiger stellen, möchte ich hier kurz eingehen. Sie lautete, was eigentlich die Statusanzeigen in Form von Brief-, Häkchen- und Kreis-/Lämpchensymbolen (der Schulungsleiter nannte es Knubbel) im Reiter Software-Policys bei einem Klick auf einen PC zu bedeuten haben?!

Weiterlesen