Windows 8.1 Sperrbildschirm – Hintergrund per Script ändern

Hier eine kurze Anleitung, wie der Hintergrund des systemweiten Sperrbildschirms (Lock Screen) bei Windows 8.1 per Script geändert werden kann. Der Sperrbildschirm wird angezeigt, wenn man die Windowstaste + L drückt oder wenn der PC neu gestartet wurde und der Benutzer nicht automatisch angemeldet wird.

Damit es nicht zu Verwechslungen kommt, hier ein Bild des Standard Sperrbildschirms:

Windows 8 Standard Lockscreen

Die Standardhintergrundbilder des Sperrbildschirms werden bei der Installation von Windows anhand der Auflösung generiert und in folgendem Ordner abgelegt:

%ProgramData%MicrosoftWindowsSystemDataS-1-5-18ReadOnlyLockScreen_z

Da auch Administratoren keinen Zugriff ab dem Verzeichnis

%ProgramData%MicrosoftWindowsSystemData haben, muss im Script zuerst der Besitz übernommen werden und die Berechtigung zurückgesetzt werden. z.B. so:

Die Befehle müssen mit erhöhten Rechten ausgeführt werden. Bei einer Softwareverteilung können diese mit einem Dienst ausgeführt werden. Per Hand müsste man eine DOS Box mit Admin-Rechten starten.

Danach können die gewünschten Hintergrundbilder in den Ordner

%ProgramData%MicrosoftWindowsSystemDataS-1-5-18ReadOnlyLockScreen_z kopiert werden. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass für jede benötigte Auflösung ein separates Hintergrundbild verwendet wird! Die Hintergrundbilder werden wie in diesem Bild nach der Auflösung benannt:

Hintergründe für den Lock Screen

Hintergründe für den Lock Screen

“Für Tabletts und Bildschirme, die auch hochkant verwendet werden, sind zudem hochkantige Varianten der Hintergründe erforderlich”

In einem Script können die Hintergründe mit einem einfachen Xcopy Befehl kopiert werden:

Nach spätestens einem Neustart sollte nun das neue Hintergrundbild im Sperrbildschirm angezeigt werden 🙂

Ein fertiges DSM Paket gibt es hier:

Win8.1LockScreen DSM Paket

So Long

J. Glockner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.