IDERI note 3.1 Release

IDERI note 3.1 ist ab sofort verfügbar.

IDERInote3.1

Das neueste Release beinhaltet folgende interessante Neuerungen:

Anmerkung:

An dieser Stelle möchten wir nochmal darauf hinweisen, dass bei einem Update von IDERI note Version 2.x auf 3.x neue Lizenzkeys benötigt werden!
Diese wurden Bestandskunden mit gültigem Wartungsvertrag bereits zugesendet. Sollten Sie diesen nicht erhalten haben, melden Sie sich bitte bei uns über sales@ideri.com.
Kunden ohne Wartungsvertrag können die aktuelle Version der 2.x hier herunterladen.

Auch wenn wir unseren Bestandskunden schon lange empfehlen, den IDERI note Service immer zuerst upzudaten, sei gesagt, dass dies ab diesem Release zwingend erforderlich ist, damit sich die IDERI note Clients in älteren Versionen noch mit dem Dienst verbinden können.

 

Nachrichten auf dem Logonscreen

Nachrichten können nun auch auf dem Windows Logonscreen angezeigt werden, selbst wenn kein Benutzer angemeldet ist. Hierfür hat der IDERI note Administrator ein paar neue Optionen bekommen für das Erstellen von Nachrichten.NewSettingsForMessage

Selbstverständlich können diese Optionen auch über die IDERI note Commandline Tools verwendet werden. Hierfür wurden die Parameter “-l” (“Show message on logon screen”) und “-lo” (“Show on logon screen only”) hinzugefügt.

Um Nachrichten auch ohne Useranmeldung anzeigen zu können, sind jedoch ein paar Dinge zu beachten:

  1. Die Funktion ist nur mit IDERI note Professional verfügbar.
  2. Der IDERI note Client muss den neuen Dienst “inclsess” installieren. Hierfür gibt es beim Setup des Clients einen neuen Dialog “Logon Screen Client Start Options”. Ist der Haken gesetzt, wird der Dienst installiert.InstallLogonScreenOption
  3. Auf dem Server muss über das IDERI note Server Applet die Funktion aktiviert werden im Tab “Logon Screen Access”.
    ServerLogonScreenAccess
  4. Um Nachrichten auf dem Logonscreen anzuzeigen, müssen beim Nachrichten erstellen die entsprechenden Haken gesetzt werden.

Im IDERI note Administrator kann über “Settings” – “Logon screen access” anschließend noch anhand von AD Objekten eingestellt werden, auf welchen Rechnern die Nachrichten angezeigt werden dürfen und wo nicht.

LogonScreenAccessSettings

 

Automatische Aktualisierung der Rückmeldungs- und Nachrichtenansicht

Über einen Rechtsklick in den entsprechenden Feldern, kann nun ein neues Kontextmenü im IDERI note Administrator eingeblendet werden, mit dem ein Autorefesh für die Ansicht eingestellt werden kann. So hat man immer einen aktuellen Überblick über die Nachrichten oder Rückmeldungen.

Autorefresh

 

Empfänger mit Display Names statt Account Names angeben

Oft werden in Unternehmen eher kryptische AD Benutzernamen für die Anmeldung verwendet. Sind hingegen die Display Names im AD gepflegt, so kann nun im IDERI note Administrator zur besseren Übersicht und Eingabe zwischen Account Names und Display Names gewechselt werden.

AccountAndDisplayNames

Dabei spielt es keine Rolle, ob der Account Name oder Display Name als Empfänger angegeben wird.

 

Neue AD-Gruppenmitgliedschaften aktualisieren

Wurden im AD neue Empfängergruppen angelegt, so mussten sich die Benutzer bisher einmalig ab- und wieder neu anmelden, um ihre neue Mitgliedschaft zu synchronisieren und entsprechende Nachrichten an die Gruppe empfangen zu können. Ab IDERI note Version 3.1 gibt es nun die Möglichkeit dieses Verfahren zu umgehen und die neuen Gruppenmitglieder zu benachrichtigen, ohne ein lästiges Ab- und Anmelden.
Hierfür hat der IDERI note Administrator einen weiteren Menüpunkt spendiert bekommen, namens “Resynchronize Clients with AD”.

ResyncAD

Werden nun neue AD Gruppen erstellt und Mitglieder in diese oder bestehende Gruppen aufgenommen, kann anschließend dieser Button im Administrator betätigt werden und die Gruppe direkt als neuer Empfänger oder Ausschluss verwendet werden. Mitglieder der Gruppe erhalten die Nachricht dann sofort nach Ablauf des nächsten Pollingintervalls des IDERI note Clients.

Wer diesen Sync durchführen darf, kann ebenfalls im IDERI note Administrator über “Settings” – “AD Synchronization” definiert werden, da hierbei die Netzwerklast des Domain Controllers kurzfristig steigt.

 

Last auf Server wurde verringert

Mit der Einführung von IDERI note 3.0 und dem Adressieren von Computerobjekten verdoppelte sich die Anzahl der Clientverbindungen und führte somit zu einer erhöhten Last auf den IDERI note Server durch die verbundenen IDERI note Clients.
Mit Version 3.1 konnte die Last nun wieder verringert werden auf das Niveau, wie vor Version 3.0.

 

Neue Funktionen im IDERI note SDK

Auch das IDERI note SDK wurde für die neuen Einstellungen der 3.1 angepasst und hat somit ein paar weitere Funktionen erhalten.

 

Die aktuelle Version von IDERI note steht wie immer mit 5 kostenlosen Professional Clientlizenzen auf unserer Homepage zum Download bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.